ppl._banner

Ausbildung zum Hubschrauber Privatpilot PPL(H)

ppl._banner

Ausbildung zum Hubschrauber Privatpilot PPL(H)

Hubschrauberpilot werden? Ihre PPL(H) Ausbildung wartet!

Einen Hubschrauber selbst zu steuern ist ein wahrlich unbeschreibliches Erlebnis und das beste Hobby der Welt – zumindest, wenn Sie uns Fragen. In der Flugschule von Heli-Flug haben Sie die Möglichkeit, die Privatpilotenlizenz für Hubschrauber – genannt PPL(H) – zu erwerben. Diese Ausbildung richtet sich an Anfänger, genannt Fußgänger, ohne Vorerfahrung im Helikopterfliegen. Hier fängt alles an – egal ob Sie zum Hobby fliegen möchten oder den Grundstein für die Berufspilotenlizenz legen wollen.

Voraussetzungen zum Erwerb der PPL(H)

Da wir modular ausbilden, kann die Ausbildung jederzeit begonnen werden. Als angehender Hubschrauberpilot müssen Sie allerdings ein paar Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören: 

  • Mindestalter: 16 Jahre beim Ausbildungsbeginn und 17 Jahre beim Lizenzerwerb
  • Flugmedizinisches Tauglichkeitszeugnis (Medical) der Klasse 2 – wir vermitteln gerne passende Adressen von Fliegerärzten in Ihrer Nähe
  • Nachweis einer gültigen Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) nach § 7 LuftSiG – wir unterstützen Sie natürlich bei der Beantragung
  • Sprechfunkzeugnis BZF II – diese Flugfunkzeugnis kann auch im Rahmen der Ausbildung erworben werden


Theoretische Ausbildung PPL(H)

Der Theorieteil kann gerne als Fernlehrgang oder Frontalunterricht gebucht werden. Sogar die Möglichkeit des Einzelunterrichtes besteht bei Heli-Flug. Die Theorieausbildung umfasst mindestens 100 Unterrichtsstunden in den Fächern bzw. Themengebieten: 

  • Luftrecht
  • Navigation
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Meteorologie
  • Aerodynamik
  • Flugbetriebliche Verfahren
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • ggf. Sprechfunk in deutscher Sprache (BZF II) 

Sie legen die schriftliche Theorieprüfung dann bei der zuständigen Landesluftfahrtbehörde ab, bspw. beim Luftamt Nordbayern in Nürnberg.

 

Praktische Ausbildung PPL(H)

Für die praktische Ausbildung nehmen Sie von Anfang an direkt am Pilotensitz Platz, während Ihr Fluglehrer neben Ihnen sitzt. Er begleitet Sie bei allen Schritten und kann dank Doppelsteuerung natürlich auch jederzeit eingreifen. Bis Sie irgendwann bereit für Ihren ersten Alleinflug sind. Dann folgen weitere Flugstunden solo. 

Zu den Inhalten der praktischen Ausbildung gehören zum Beispiel: 

  • Die Basics des Hubschrauberfliegens: Erlernen der grundlegenden Steuerung, der Instrumente und Manöver
  • Übungen zu verschiedenen Start- und Landetechniken
  • Durchführung verschiedener Flugmanöver wie Schwebeflug, Kurvenflug, Steig- und Sinkflug
  • Praktische Übungen zur Flugnavigation und Routenplanung
  • Training von Notfallprozeduren und Umgang mit unerwarteten Situationen
  • Planung und Durchführung von Überlandflügen zur Erweiterung der Flugerfahrung 

Es müssen mindestens 45 Flugstunden – davon 10 Stunden überwachter Alleinflug – nachgewiesen werden. Ein anerkannter Prüfer FE(H) nimmt dann die praktische Prüfung im Rahmen eines Prüfungsflugs ab, sobald Sie und Ihr Prüfer sicher sind, dass alle nötigen Fähigkeiten 100 % sitzen.


Gut zu wissen: Anerkennung von Vorkenntnissen

Sie besitzen bereits eine andere Pilotenlizenz, z.B. für Flugzeuge? Sprechen Sie uns an! Oft kann auf Antrag der Umfang und die Dauer der Hubschrauber Ausbildung dank sich überschneidender Vorkenntnisse deutlich verringert werden. Im theoretischen Teil genügt meist eine Auffrischung bereits erlernter Inhalte, ergänzt um die hubschrauberspezifischen Themen. Auch praktisch dürfen Ihnen einige Flugstunden angerechnet werden.

Nehmen Sie das Steuer in die Hand: PPL(H)-Kurs bei Heli-Flug

Sie haben sicherlich noch viele Fragen. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie und erklären Ihnen in einem unverbindlichen und persönlichen Gespräch die Voraussetzungen und den genauen Ablauf der Hubschrauberausbildung. Natürlich können wir Ihnen auch zu den Kosten der Ausbildung erste Informationen an die Hand geben. 

Eventuell möchten Sie auch erstmal nur eine Schnupperflugstunde nehmen und alles austesten? Auch das ist selbstverständlich bei Heli-Flug möglich! Wir freuen uns auf Sie.